Allgemein

Spitzenreiter Lustenau rettete ein 1:1

31.10.2021 • 16:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
<span class="copyright">GEPA/Manuel Binder</span>
GEPA/Manuel Binder

Zweite Liga: SKN St. Pölten gegen Austria Lustenau endete mit 1:1.

Austria Lustenau, der Spitzenreiter der Fußball-2.-Liga, hat im Finish des Sonntagspiels bei SKN St. Pölten einen Punkt gerettet. Dank eines von Haris Tabakovic verwandelten Foulelfers (90. Minute) vermieden die Vorarlberger eine erstmalige zweite Niederlage in Serie. SKU Amstetten feierte einen 5:0-(1:0)-Kantersieg bei den Juniors OÖ und rangiert auf dem sechsten Platz.

Die schlecht in die Saison gestarteten St. Pöltener vergaben durch Wolfsburg-Leihspieler Ulysses Llanez eine Penalty-Chance – Keeper Domenik Schierl hielt (20.) -, schienen nach der Führung aber auf den erst fünften Saisonsieg zuzusteuern. Kresimir Kovacevic hatte nach einem Corner per Kopf das 1:0 fixiert (55.). Doch im Finish gab es nach einem Ramsebner-Foul an Tabakovic Elfer, der Schweizer erzielte seinen 17. Saisontreffer. St. Pölten gelang damit nur eine minimale Verbesserung auf den elften Platz.

Für Amstettens Treffer beim vierten Erfolg in Serie ohne Gegentor sorgten Roman Alin (30./82.), Philipp Schellnegger (67./fünftes Saisontor) und Sebastian Leimhofer (85./89.). Die LASK-“Fohlen”, die ihre besten Chancen vor der Pause vergeben hatten, schlitterten in Pasching im Finish in ein Debakel. Sie kassierten die fünfte Niederlage in Folge und zum insgesamt vierten Mal fünf Gegentreffer.