Allgemein

Rhomberg Sersa Rail expandiert in USA

01.11.2021 • 14:50 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
<span class="copyright">Rhomberg Sersa Rail Group</span>
Rhomberg Sersa Rail Group

Bahntechnikhersteller baut Geschäft in Vereinigten Staaten aus.

Der österreichisch-schweizerische Bahntechnikhersteller Rhomberg Sersa Rail (RSRG) expandiert in die USA. Man übernehme von Balfour Beatty U.S. den Geschäftsbereich “Track Solutions” und werde damit der größte Serviceanbieter der gleisgebundenen Schotterbettreinigung in Nordamerika, informierte das Unternehmen. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Der akquirierte Bereich werde in Rhomberg Sersa North America (RSNA) umbenannt, hieß es. RSNA werde die bestehenden Verträge mit öffentlichen und privaten Unternehmen übernehmen und das Geschäft in den USA ausbauen. Zum bestehenden Kundenstamm gehören New Jersey Transit, MTA New York, das größte US-amerikanische Schienengüterverkehrsnetz Burlington Northern Santa Fe (BNSF) und die öffentliche US-Personenverkehrsgesellschaft Amtrak.

Größter Bahnmarkt der Welt

Die RSRG, an der die Vorarlberger Rhomberg Gruppe 50 Prozent hält, war bisher in sieben Ländern in Europa, Australien und Nordamerika tätig. Mit den USA komme nun neben Kanada der größte Bahnmarkt der Welt dazu, sagte der für die RSRG-Gruppenstrategie verantwortliche CTO Garry Thür. “Mit über 250.000 Kilometern an Güterverkehrsstrecken und über 40 Großstädten mit städtischen Bahninfrastrukturen hat das Autoland USA die mit Abstand größten Gleiskilometer weltweit”, so Thür. Das amerikanische Bahnnetz sei allerdings im Überlandverkehr im Vergleich mit dem europäischen Schienennetz sehr stark auf den Güterverkehr ausgerichtet und habe andere Instandhaltungsanforderungen. “Die RSRG als Technologieführer im Bahnbau strebt eine starke Nischenposition in den USA an”, betonte Thür.

Michael Match, CEO von Rhomberg Sersa North America, stellte fest, dass Balfour Beatty in den vergangenen 20 Jahren in einige der besten Gleisinstandhaltungsgeräte und -technologien investiert habe. “Track Solutions” sei in den USA führend in der Schotterbett- und Gleisinstandhaltung sowie in Inspektionstechnologien. “Der übernommene Unternehmensteil scannt und analysiert jährlich den Zustand von mehr als 48.000 Gleiskilometern jährlich”, sagte Match. In Kanada sei man bereits Marktführer in den Bereichen Schotterbettreinigung, Schienenfräsen und Spezialschleifen von Schienen im städtischen Bereich. Durch die Übernahme entstehe der bei weitem größte Betreiber von Schotterbettungsreinigungsmaschinen in Nordamerika.

APA