Allgemein

So wenig Arbeitslose wie seit 2012 nicht mehr

02.11.2021 • 18:32 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der Vorarlberger AMS-Chef Bernhard Bereuter. <span class="copyright">Sams</span>
Der Vorarlberger AMS-Chef Bernhard Bereuter. Sams

Arbeitslosenzahl weiterhin rückläufig. Vorarlberg unter Bundesdurchschnitt.


Die Zahl der Arbeitslosen in Vorarlberg im Oktober ist deutlich unter das Vorkrisenniveau gesunken, meldete das Arbeitsmarktservice (AMS) Vorarlberg am Dienstag. Ende Oktober waren 9751 Personen beim AMS als arbeitslos gemeldet. Das ist der niedrigste Oktober-Wert seit 2012. Die neuen Zahlen entsprechen einem Rückgang von 3511 Personen oder 26,5 Prozent gegenüber dem Oktober des Vorjahrs. Im Vorkrisenjahr 2019 lag die Zahl an arbeitslos vorgemerkten Personen bei 10.156. Der Rückgang der Arbeitslosenzahlen betrifft alle Altersgruppen, von den Jugendlichen über Personen im Haupterwerbsalter bis zu älteren Menschen.

Die meisten Rückgänge

Aufgeteilt nach Branchen gab es die meisten Rückgänge bei den Fremdenverkehrsberufen (-951), gefolgt von den Hilfsberufen (-705), den Büroberufen (-393) sowie den Handelsberufen (-358). Bei den vorgemerkten Arbeitslosen mit einem Berufswunsch im Fremdenverkehr können 61 Prozent eine Einstellungszusage für die kommenden Wochen vorweisen. Insgesamt haben 17,3 Prozent aller vorgemerkten Arbeitslosen eine Einstellungszusage.

Abbauen und unterstützen

Der hohe Personalbedarf durch den wirtschaftlichen Aufschwung führt zu Schwierigkeiten bei der Besetzung der offenen Stellen. „Mit Ausbildungs- und Qualifizierungsmodellen wollen wir gemeinsam mit den Unternehmen das vorhandene Arbeitskräftepotenzial auf die Anforderungen der Wirtschaft vorbereiten, um die Arbeitslosigkeit weiter abzubauen und die Unternehmen bei der Besetzung der vakanten Stellen zu unterstützen“, sagte AMS-Landesgeschäftsführer Bernhard Bereuter. Aktuell sind 4903 freie Stellen beim AMS gemeldet, das sind um rund 37 Prozent mehr als vor der Krise im Oktober 2019.

Über Bundesdurchschnitt

Österreichweit sank die Zahl an vorgemerkten Arbeitslosen ebenfalls auf 269.514, was einem Rückgang von 88.882 Personen oder 24,8 Prozent im Vorjahresvergleich entsprach. Mit einer Arbeitslosenquote von 5,5 Prozent liegt Vorarlberg unter dem Bundesschnitt von 6,5 Prozent. Oberösterreich (3,9 Prozent), Salzburg (4,1 Prozent), Tirol (5,0 Prozent) sowie die Steiermark (5,1 Prozent) schnitten besser ab. Die höchste Arbeitslosenquote gibt es derzeit in der Bundeshauptstadt Wien mit 10,9 Prozent.

Offene Stellen nach Branchen

Beim AMS gemeldete sofort verfügbare Stellen:

Hotel-, Gaststätten- und Küchenberufe758

Metall- und Elektroberufe 708

Handelsberufe 564

Bauberufe435

Hilfsberufe allgemeiner Art417

allgemeine Büroberufe395

Techniker und Technikerinnen312

Gesundheitsberufe290

Verkehrsberufe 197

Reinigungsberufe191