Allgemein

Enden harte Maßnahmen in Gewalt?

14.11.2021 • 19:32 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Peter R. Neumann leitete bis 2018 das von ihm gegründete Centre for the Study of Radicalisation am King’s College London und ist der Experte für islamistischen Terror
Peter R. Neumann leitete bis 2018 das von ihm gegründete Centre for the Study of Radicalisation am King’s College London und ist der Experte für islamistischen Terror Juergen Fuchs

Extremismus-Forscher: “Dummheit ist nicht strabar”.

Sie forschen seit Jahren an Radikalisierungsverläufen. Bilden die sich zuspitzende Corona-Lage mit neuen Maßnahmen und die Impfung einen Nährboden für extremistische Strömungen?

Zur Person

Peter R. Neumann ist Politikwissenschaftler und Journalist. Er leitete bis 2018 das von ihm gegründete Centre for the Study of Radicalisation am King’s College London und ist der Experte für islamistischen Terror.
Neumann gehörte im deutschen Wahlkampf dem Team von Armin Laschet an und wurde als nationaler Sicherheitsberater gehandelt.

Bei Corona-Demos sieht man bunte Koalitionen von Esoterikern bis Rechtsstehenden. Was eint sie?
Derzeit noch nicht viel. Zumindest in Deutschland wird geschätzt, dass ungefähr 15 Prozent bei diesen Demos bekannte Rechtsextreme sind. Dazu kommen Reichsbürger. Dann gibt es sehr viele Esoteriker. Und es gibt auch viele Leute, die noch nie auf einer politischen Demonstration waren, die völlig neu in diese Bewegung hinzugestoßen sind und keine politische Bindung haben. Und aus dieser Melange ergibt sich jetzt etwas, wovon wir noch nicht genau wissen, was es sein wird.

In Österreich hat die FPÖ diese Gruppe als Wählerschicht entdeckt. Statt Migration beherrschen Wurmmittel die politische Debatte.
Am Anfang der Coronakrise hat man versucht, zu argumentieren, dass die Pandemie von Migranten nach Europa gebracht wurde. Jetzt sind das Impfen, Lockdown und Corona, das einzige mit dem Rechtspopulisten versuchen, Kapital zu schlagen.

Wie groß schätzen Sie hier das politische Potenzial ein?
Das ist die große Frage. Wir haben gesehen, dass bei den Wahlen in Deutschland letztlich die, die versucht haben, dieses Spiel mitzuspielen, nicht besonders erfolgreich waren. Die AfD hat verloren, die Partei, die die Coronaleugner in Deutschland gegründet haben, die so genannte „die Basis“, hat weniger als ein Prozent bekommen.

In Oberösterreich sind die Impfgegner MFG auf Anhieb in den Landtag eingezogen.
Da haben Sie in Österreich ein größeres Problem als wir.

Enden harte Maßnahmen in Gewalt?
Peter Neumann war diese Woche in Graz zu GastKleine Zeitung

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.