Allgemein

Djokovic droht Aus für die French Open

17.01.2022 • 18:34 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Für Novak Djokovic wird es immer ungemütlicher.
Für Novak Djokovic wird es immer ungemütlicher. AP

Tennis-Star droht auch nächstes Grand-Slam-Turnier zu verpassen.

Die Australian Open sind für Tennis-Star Novak Djokovic nach dessen Einreise-Posse Geschichte, ohne, dass sie für ihn jemals gestartet sind. Nun droht dem Serben dasselbe Schicksal für die Ende Mai startenden French Open.

Frankreichs Sportministerin Roxana Maracineanu teilte am Sonntagabend via Twitter mit, dass nur geimpfte Spieler an dem Grand-Slam-Turnier teilnehmen werden dürfen. Ein Impfpass wird nach einer Sitzung der französischen Nationalversammlung ein entscheidendes Kriterium zur Teilnahme an weiten Teilen des gesellschaftlichen Lebens in Frankreich.

„Sobald das Gesetz verkündet wurde, wird der Impfnachweis obligatorisch für den Zugang zu öffentlichen Einrichtungen mit Publikumsverkehr (Stadien, Theater, Messen) für alle Zuschauer, Mitarbeitende und sowohl französische als auch ausländische Profis“, schrieb Maracineanu auf dem Kurznachrichtendienst. Noch vor wenigen Tagen war von ihr und Gilles Moretton, dem Präsidenten des französischen Tennisverbandes, in Aussicht gestellt worden, dass auch ungeimpfte Spieler am Turnier teilnehmen werden können.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.