Allgemein

Siebenköpfige Drogenbande gefasst

20.02.2022 • 14:18 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Siebenköpfige Drogenbande gefasst
© APA/DPA/ULI DECK

Sechs Männer und eine Frau landeten in Wien in Haft.

Die Wiener Polizei hat nach längeren Ermittlungen in der Vorwoche eine Drogenbande zerschlagen und sechs Männer und eine Frau festgenommen. Die sieben Beschuldigten wurden bereits in eine Justizanstalt überstellt, teilte die Landespolizeidirektion am Sonntag mit. Es wurden Drogen im Wert von mehr als 20.000 Euro, zwei verbotene Waffen – eine abgesägte Schrotflinte und eine Stichwaffe – sowie ein Gasrevolver, eine Gaspistole, gefälschte Dokumente und Bargeld sichergestellt.

Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Nord, war nach Hinweisen mehreren der Verdächtigen seit dem Dezember des Vorjahres auf der Spur. Die von der Polizei nicht näher ausgeführten Ermittlungsergebnisse führten schließlich im Lauf der Vorwoche zu mehreren Hausdurchsuchungen. Diese fanden in den Bezirken Brigittenau und Donaustadt statt, erläuterte Polizeisprecher Mohamed Ibrahim. Das Landeskriminalamt Wien wurde dabei von der Sondereinheit WEGA und der Polizeidiensthundestaffel unterstützt.

Siebenköpfige Drogenbande gefasst
APA

Dabei wurden neben den Waffen 370 Gramm Heroin, 310 Gramm Cannabis, 26 Gramm Kokain, 25 Gramm Opiat und mehrere hundert Stück Substitutionsmittel sichergestellt. Das beschlagnahmte Bargeld machte mehr als 3.000 Euro aus. Im Zuge der Hausdurchsuchungen kam es auch zu den sieben Festnahmen. Bei den betroffenen Personen handelt es sich um vier Österreicher im Alter von 42 bis 47 Jahren, zwei Serben mit 38 und 37 Jahren und um eine 41-jährige Österreicherin. Sie wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in eine Justizanstalt gebracht. Die polizeilichen Ermittlungen zu dem Fall sind abgeschlossen, betonte Ibrahim.

Auch kleinere Bande gefasst

Drei Dealer einer anderen Drogenbande wurden zudem am Samstagnachmittag nach einem Suchtmittelhandel in Wien-Ottakring festgenommen. Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) hatten einen 17-jährigen Algerier bei dem Deal im öffentlichen Raum beobachtet. Bei der Durchsuchung der Wohnung des Jugendlichen wurde ein 20-jähriger Libyer ebenfalls als Verdächtiger festgenommen. Die Polizisten stellten über ein Kilo Cannabis, 13 Gramm Kokain und Bargeld im mittleren vierstelligen Eurobereich sicher.

Aufgrund der Ermittlungen wurden zwei weitere Wohnungen in Ottakring und Rudolfsheim-Fünfhaus durchsucht. Auch ein 30-jähriger Algerier wurde dabei festgenommen und weitere 375 Gramm Cannabis, sechs Gramm Kokain und Bargeld im unteren vierstelligen Eurobereich gefunden.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.