Allgemein

Kerniges Vollkornbrot

06.03.2022 • 15:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ein wundervoll rustikales Brot! <span class="copyright">Hagen</span>
Ein wundervoll rustikales Brot! Hagen

Ulrike Hagen kocht jede Woche ein Gericht für die NEUE am Sonntag.

Zutaten für 1 Kastenform

  • 250 g Weizenvollkornmehl
  • 125 g Roggenschrot
  • 125 g Weizenschrot
  • 50 g Leinsamen
  • 50 g Sesam
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Haferflocken
  • 1 Esslöffel Salz
  • 500 ml Buttermilch
  • 75 g Zuckerrübensirup
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 Esslöffel Olivenöl

    sowie
  • Butter oder Öl und Mehl für die Form
  • 1 Handvoll gemischte Kerne zum Bestreuen

Zubereitung

Das Mehl, beide Schrotsorten, Kerne und Haferflocken mit dem Salz vermengen. Zimmerwarme Buttermilch mit Zuckerrübensirup und Trockenhefe gut verrühren, mit Olivenöl zur Mehlmischung geben und gut durchrühren. Zugedeckt ca. 2 Stunde gehen lassen.

Eine Kastenform gut einfetten und mit Mehl bestäuben oder mit Backpapier auskleiden. Den Teig in die Kastenform füllen, glattstreichen und noch einmal zugedeckt für ca. 30 Minuten gehen lassen.

Währenddessen den Backofen auf 170°C Ober-Unterhitze oder 150°C Heißluft vorheizen. Eine Schale Wasser im Backofen platzieren. Den Teig mit den Kernen bestreuen und im Backofen auf mittlerer Schiene 2 Stunden backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen, aus der Form heben und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Das Brot schmeckt wundervoll mit etwas Butter und Kresse, zu verschiedenen Aufstrichen aber auch mit Butter und Marmelade. Durch die hohe Feuchtigkeit sollten Sie es rasch genießen oder portionsweise einfrieren und bei Bedarf auftauen.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.