Allgemein

Meusburger-Standort vor Fertigstellung

17.03.2022 • 19:52 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Rundgang bei Meusburger: Stadtrat Markus Klien, Ludwig Berger (Stadtmarketing), Astrid Zylla (Liegenschaften), Bürgermeister Dieter Egger, Roman Giesinger (Meusburger), Stadtrat Dietmar Amann, Jürgen Winder (Meusburger), Michael Pillei (Stadtplanung/v.l.n.r.) <span class="copyright">Meusburger</span>
Rundgang bei Meusburger: Stadtrat Markus Klien, Ludwig Berger (Stadtmarketing), Astrid Zylla (Liegenschaften), Bürgermeister Dieter Egger, Roman Giesinger (Meusburger), Stadtrat Dietmar Amann, Jürgen Winder (Meusburger), Michael Pillei (Stadtplanung/v.l.n.r.) Meusburger

Unternehmen investierte rund 20 Millionen Euro in den Neubau eines Bürogebäudes.

Etwas mehr als einem Jahr nach dem Spatenstich steht das neue Betriebsgebäude des Vorarlberger Unternehmens Meusburger mit Hauptsitz in Wolfurt im Hohenemser Betriebsgebiet kurz vor der Fertigstellung. Im Verlauf des März sollen hier die ersten Mitarbeiter vom Wolfurter Standort hierher übersiedeln. Bis Anfang April sollen dann insgesamt 200 Beschäftigte aus den Bereichen Vertrieb, Marketing, Vertriebscontrolling und WBI Wissensmanagement von Hohenems aus operieren. Eine Delegation der Stadt hat sich kürzlich vor Ort über die Niederlassung informiert, während noch letzte Arbeiten zum Feinschliff über die Bühne gingen.

Die ersten Mitarbeiter beziehen im März den neuen Standort. <span class="copyright">Meusburger</span>
Die ersten Mitarbeiter beziehen im März den neuen Standort. Meusburger

„Es ist für Hohenems eine große Ehre, dass wir mit Meusburger einen derart innovativen und starken Vorarlberger Industriebetrieb mit so vielen Arbeitsplätzen an unseren Standort ziehen konnten“, sagte Bürgermeister Dieter Egger (FPÖ) anlässlich des Besuchs. Die Ansiedlung des Wolfurter Unternehmens sei ein Zeichen dafür, dass die Entwicklung der Kommune weiter in die richtige Richtung gehe. Bei seiner Besichtigung wurde der Bürgermeister von den Stadträten Markus Klien und Dietmar Amann (beide FPÖ) sowie von den Stadtmitarbeitern Ludwig Berger (Stadtmarketing), Astrid Zylla (Liegenschaften) und Michael Pillei (Stadtplanung) begleitet. Roman Giesinger, Mitglied der Geschäftsleitung von Meusburger, und Jürgen Winder, Geschäftsführer von Meusburger Immobilien, führten die Delegation der Stadt durch die Räumlichkeiten.

Wohlbefinden der Mitarbeiter

Rund 20 Millionen Euro wurden seitens des Unternehmens in den neuen Standort investiert. Die Büroräume sind mit intelligenter Beleuchtung ausgestattet, schalloptimiert und enthalten ergonomisch angepasste Arbeitsplätze sowie Rückzugsmöglichkeiten. Im Eingangsbereich befindet sich ein großes Aquarium mit heimischen Fischen. Die Seminarräume, Küchen, Cafés und Gesellschaftsräume für „Afterwork“ sind so ausgestattet, dass das Wohlbefinden der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesteigert wird. Das Unternehmen sehe es als große Verantwortung an, dass die Beschäftigten sich in den Räumlichkeiten wohl fühlen, sagte Giesinger. Mit dem neuen Gebäude sei es gelungen, dieser Verantwortung nachzukommen. Hohenems sei zudem ein idealer neuer Standort.

1700 Beschäftigte

Das neue Bürogebäude ist für bis zu 250 Mitarbeiter ausgelegt. Zugleich gibt es am neuen Standort noch Möglichkeiten für eine künftige Erweiterung. Meusburger beschäftigt weltweit etwa 1700 Personen. Das Wolfurter Unternehmen ist eigenen Angaben zufolge führender Hersteller von hochwertigen Produkten für den Werkzeug-, Formen- und Maschinenbau.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.