Allgemein

Grüner Daumen, wachgekitzelt

21.03.2022 • 11:25 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Buchtipps für jeden Garten. <span class="copyright">GU</span>
Buchtipps für jeden Garten. GU

Neue Gartenbücher voller Tipps für Hochbeetgärtner, für Einsteiger, für Selbstversorger: drei Ratgeber.

Biologisch gärtnern ist mehr als das Weglassen von Chemie“, schreibt Christel Rupp. Ihre Leser sollen die „alltäglichen Wunder genießen, die passieren, wenn man ein Stückchen Land mit Hingabe pflegt“. Sie sollen robuste, wenn möglich alte Sorten wählen, die Pflanzen im Blick auf Gedeihen und Schädlinge gut beobachten, kurze, auch bei Schlechtwetter begehbare Wege anlegen. Vor allem aber sollen sie pflanzen: Mangold, Bohnen, Tomaten, Erdäpfel, Karfiol, Salate. Erdbeeren, Rhabarber, Kirschen, Mirabellen. Rupp legt mit uns zudem einen Kräutergarten rund ums Jahr an. Tipps bei Schädlingsbefall, aparte Bilder und eine Einführung ins biologische Gärtnern runden das Buch ab.
Christel Rupp, Reiche Ernte – Der perfekte Einstieg für Biogärtner und Selbstversorger, Gräfe und Unzer Verlag, 240 Seiten, gebunden, 20,60 Euro.

Gemüse für jeden Garten

„Gemüse für jeden Garten – Planen, anbauen, ernten“ verspricht Alan Buckingham. Es geht zur Sache: etwa mit Kurzkapiteln zu Pikieren, Bodenerwärmen, Fruchtfolge, Pflanzglocken und Folientunnel, pH-Wert, Schädlingen. Den Hauptteil nimmt das Gemüse ein: Wo, wann und wie werden Erbsen, Bohnen, Salate, Gurken und Kürbisse, mehrjähriges Gemüse, Kräuter gezogen? Was wann zu tun ist, zeigt ein ausführlicher Jahreskalender. Wen Stichworte für etwas Fortgeschrittene wie „Abhärten“, „Substratsäcke verwenden“ oder „Triebspitzen ausknipsen“ nicht schrecken, für den ist das Buch ein wertvolles Nachschlagewerk.
Alan Buckingham, Gemüse für jeden Garten – Planen, anbauen, ernten, Dorling Kindersley Verlag, 352 Seiten, gebunden, 26,90 Euro.

<span class="copyright">DK</span>
DK

Hochbeet leicht gemacht

„Jeder Tag ist ein Hochbeet-Tag!“, schreibt Dorothea Baumjohann. Denn sie hat Anleitungen fürs Hochbeetgärtnern rund ums Jahr zu bieten. Anfängern gibt sie dabei Hilfestellungen für ihr erstes Gemüsejahr, erfahrenen Gärtnern vielfältige Anregungen. Sie beginnt mit Bauanleitungen und Ideen zu Hochbeeten aus Paletten, Betonringen oder Edelstahl. Sechs Bepflanzungen rund ums Jahr stellt sie vor: für saisonales Gemüse, Rohkost, Kräuter, italienische Küche, Nasch- und Duftpflanzen und heimisches Superfood. Ansprechend aufbereitet, leicht verständlich, gut lesbar und mit vielen Praxistipps: klare Empfehlung.
Dorothea Baumjohann, 365 Tage Hochbeet, Gräfe und Unzer Verlag, 176 Seiten, gebunden, 21,90 Euro.

<span class="copyright">GU</span>
GU

Mirima Jaeneke

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.