Allgemein

Katharina Nehammer: Die Polit-Insiderin

06.04.2022 • 17:17 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Picturedesk
Picturedesk (c) Starpix / picturedesk.com (Starpix)

Die Ehefrau des Bundeskanzlers steht nach dem Cobra-Unfall erneut unfreiwillig im Fokus. Ein Porträt.

Katharina Nehammer kennt das Geschäft. Die Ehefrau von Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) war früher selbst in der Innenpolitik tätig. Dass sie dort nun unfreiwillig selbst im Zentrum der Debatte steht, dürfte ihr nicht recht sein. In einem auf SPÖ-Anfrage publizierten anonymen Schreiben erhebt ein angeblicher Cobra-Beamter Vorwürfe gegen Nehammer und den Umgang der Kanzler-Familie mit dem für sie abgestellten Personenschutz. Ihr Mann wies die Anschuldigungen inzwischen zurück.

Die Mutter von zwei Kindern beginnt ihre Karriere in der Politik bei Wolfgang Sobotka, dem sie in dessen Position als Innenminister als Sprecherin zur Seite steht. Später wird sie Kabinettsmitglied und wechselt dann mit ihm in die Parlamentsdirektion. Als Klaudia Tanner Verteidigungsministerin wird, wechselt Nehammer zu ihr ins Ministerium. Vor zwei Jahren zieht sie sich jedoch in die Privatwirtschaft zurück und heuert in der Agentur von Ex-ÖVP-Sprecher Gregor Schütze an.

Sieg vor Gericht

Im vergangenen Dezember machte Nehammer mit einem juristischen Erfolg Schlagzeilen. Das Oberlandesgericht Wien entschied, dass ein vielfach verbreitetes Facebook-Posting ehrenbeleidigend sei. Darin wurde behauptet, dass sie in den Skandal um den Markenhersteller Hygiene Austria verwickelt war. Sie arbeite dort und verdiene an der Produktion, hieß es im Posting. Beides hatte nicht der Wahrheit entsprochen. Der Verfasser musste der Klägerin 3500 Euro Entschädigung zahlen und die Prozesskosten übernehmen. Das Geld hat Nehammer gespendet.

Zuletzt war es ruhiger geworden um die Tochter des früheren “Aktenzeichen XY”-Moderators Peter Nidetzky. Für Wirbel sorgten vor einigen Monaten aber abgesaugte Chats vom Handy des ehemaligen Innenministerium-Kabinettschefs Michael Kloibmüller (ÖVP), das 2017 bei einem Bootsausflug ins Wasser gefallen war. Katharina Nehammer soll im Boot aufgestanden sein und dieses zum Kentern gebracht haben.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.