Allgemein

Bewusstloser bei Massenschlägerei

17.04.2022 • 17:10 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
WIEN: MORDPROZESS UM T�DLICHE STICHE AM PRATERSTERN
Themenbild(c) APA/GEORG HOCHMUTH

Mindestens 14 Burschen und Männer waren an der Prügelei beteiligt.

Mehr als ein Dutzend Personen aus sechs Nationen sind in der Nacht auf Sonntag an einer Rauferei in der Salzburger Rainerstraße beteiligt gewesen. Ein 22-jähriger Syrer wurde bewusstlos geschlagen, mehrere Männer verletzt. Auch eine Schreckschusspistole soll abgefeuert worden sein. Die Beamten ermittelten am Sonntag noch das Motiv und den Tathergang, berichtete die Salzburger Polizei.

Vorerst sind 14 Burschen und Männer im Alter von 13 bis 22 Jahren aus Syrien, Serbien, Albanien, Angola, Deutschland und Österreich bekannt, die gegen 2.45 Uhr in der Nähe das Bahnhofs aneinandergeraten sein dürften. Bei der Schlägerei ging auch eine Schaufensterscheibe zu Bruch, die Polizei wurde via Notruf verständigt. Die Beamten trafen am Tatort auf den wieder zu sich kommenden Syrer und fünf Verdächtige, zwei weitere wurden in der Nähe angehalten. Ihre Befragung brachte vorerst kein Ergebnis. Nach den restlichen an der Auseinandersetzung beteiligten Personen wurde noch gefahndet, auch die Schreckschusspistole war noch nicht aufgetaucht.