Allgemein

Neuinfektionen sanken um zwei Drittel

01.05.2022 • 16:09 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Zahl der Covid-Neuinfektionen ist stark gesunken.<span class="copyright">APA/dpa/Hauke-Christian Dittrich</span>
Die Zahl der Covid-Neuinfektionen ist stark gesunken.APA/dpa/Hauke-Christian Dittrich

4.363 Neuinfektionen vermeldet Österreich am 1. Mai.

Wurden am Sonntag vor einem Montag (3. April) noch 13.907 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet, sind es heute (1. Mai, Stand 9.30 Uhr) in Österreich 4.363 Neuinfektionen. Die Zahl sinkt somit weiter nach unten. Zu berücksichtigen ist, dass inzwischen auch weniger getestet wird. In den vergangenen 24 Stunden wurden 83.714 PCR- und Antigentests gemacht, davon waren 78.990 PCR-Tests. Am 3. April waren es noch 213.724 Tests (190.879 davon die aussagekräftigeren PCR-Tests).

Auch fünf Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden gemeldet.

Aktuell befinden sich 1.229 Personen wegen einer Coronavirus-Erkrankung im Spital, davon 83 auf der Intensivstation. Das sind im Vergleich zu gestern 18 Personen weniger in den Krankenhäusern und davon vier weniger auf einer Intensivstation.

Neuinfektionen nach Bundesländern

Bisher wurden seit Ausbruch der Pandemie vor zwei Jahren in Österreich 4.144.906 Covid-Infektionen verzeichnet, 18.161 Personen sind an oder mit dem Virus verstorben, 4.049.476 Personen gelten als genesen.

Kaum neue Impfungen

Am Samstag wurden nur 1.846 neue Impfungen in Österreich verabreicht (davon 1.553 Drittstiche). 68,2 Prozent der impffähigen Bevölkerung verfügt über ein gültiges Impfzertifikat. Gestern waren es noch 68,3 Prozent (also 3.963 Personen mehr). Das liegt daran, dass Impfzertifikate auch auslaufen.