Allgemein

Barcelona trauert um verunglückten Ex-Spieler

15.05.2022 • 15:57 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Maxi Rolon im Dress des FC Barcelona
Maxi Rolon im Dress des FC Barcelona TWITTER

Argentinier Maxi Rolon kam bei Verkehrsunfall in Brasilien ums Leben.

“Wir drücken unser tiefstes Beileid aus und senden seiner Familie unsere volle Unterstützung. Ruhe in Frieden”, schreibt der FC Barcelona auf seiner Homepage. Getrauert wird um Maxi Rolon, der von 2010 bis 2016 in der Nachwuchs-Akademie der Katalanen spielte. Nun ist der 27-Jährige in seiner Heimat Argentinien bei einem Autounfall ums Leben gekommen.

Besonders tragisch: Mit ihm zusammen starb auch sein 30-jähriger Bruder Ariel. Wie die argentinische Zeitung “La Capital” berichtet, kamen die beiden mit ihrem Auto von der Straße ab und prallten frontal in einen Baum. In der Folge erlagen sie ihren dabei erlittenen Verletzungen.

Rolon wurde wie Lionel Messi in Rosario geboren, zog mit seiner Familie im Alter von zehn Jahren nach Spanien. Der Südamerikaner galt als großes Talent, schaffte es aber nie in die erste Mannschaft des Topklubs. Mit 21 Jahren verließ Rolon Spanien in Richtung Brasilien. Dort kickte er für den Spitzenklub FC Santos. Zuletzt spielt er in der regionalen Liga Casildense.