Allgemein

Hefetarte mit Vanillecreme und Beeren

12.06.2022 • 16:26 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Masse kann auch für zwei kleine Tartes verwendet werden. <span class="copyright">Hagen</span>
Die Masse kann auch für zwei kleine Tartes verwendet werden. Hagen

Ulrike Hagen kocht jede Woche ein Gericht für die NEUE am Sonntag.

Zutaten für 1 große Tarte

  • 350 g Kuchenmehl
  • ½ Teelöffel Salz
  • 50 g Zucker
  • 80 ml lauwarme Milch
  • gut 1 halbes Päckchen Trockenhefe
  • 2 Eier
  • 80 g weiche Butter
  • Mehl zum Bearbeiten
  • Eigelb und etwas Obers zum Bestreichen
  • Hagelzucker zum Bestreuen

    Vanillecreme
  • 1 Vanilleschote
  • 350 ml Milch
  • 2 ganze Eier
  • 1 Eigelb
  • 120 g Zucker
  • 50 g Speisestärke
  • 1 kleine Prise Salz
  • 180 g weiche Butter
  • 60 ml Obers

    sowie
  • ca. 400 g gemischte Beeren
  • Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Mehl in eine Schüssel sieben und mit dem Salz vermengen. Milch mit Zucker und Hefe verrühren und für 10 Minuten gehen lassen. Anschließend alle Zutaten in einer großen Rührschüssel zu einem geschmeidigen Germteig kneten. Diesen zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Den Teig aus der Schüssel nehmen und kurz durchkneten, zu einer Kugel formen und rund ca. 2 cm dick ausrollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und noch einmal zugedeckt für 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen derweil auf 200°C Ober-Unterhitze oder 190°C Heißluft vorheizen. Die Tarte mit Eigelb-Obers bestreichen, mit Hagelzucker bestreuen und im Backofen für 20 – 25 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und bereitstellen.

Für die Vanillecreme die Milch mit der aufgeschlitzten Vanilleschote erhitzen, vom Feuer nehmen und kurz ziehen lassen. Eier, Eigelb und Zucker mit wenig Salz cremig weiß mixen. Speisestärke einrühren, die heiße Vanillemilch dazugeben und zurück in den Topf gießen. Erhitzen und rühren bis die Masse wie ein Pudding eindickt. Anschließend kurz überkühlen lassen und die weiche Butter mit einem Mixer in die noch warme Puddingmasse rühren. Zugedeckt im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.

Die Tarte aufschneiden. Obers steifschlagen und unter die gekühlte Creme mixen. Auf dem Boden oder den Böden verteilen, das geht mit einem Spritzsack aber auch einfach mit einem Löffel. Die Beeren gegebenenfalls halbieren und auf der Creme verteilen, Deckel daraufsetzen und mit Staubzucker bestreut servieren.