Allgemein

Marillenkuchen mit Streusel

23.07.2022 • 19:59 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ein wundervoller Sommerkuchen! <span class="copyright">Hagen</span>
Ein wundervoller Sommerkuchen! Hagen

Ulrike Hagen kocht jede Woche ein Gericht für die NEUE am Sonntag.

Für eine 26 – 28 m Tortenform

  • ca. 600 g Marillen
  • 80 g Zucker
  • 1 Teelöffel Vanille
  • 1 Esslöffel Maisstärke
  • 4 Esslöffel Wasser

    für den Boden
  • 140 g weiche Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 180 g Mehl
  • 40 g Maisstärke
  • 1 Teelöffel Backpulver

    für die Streusel
  • 180 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 100 g kalte Butterstücke
  • 1 Prise Salz
  • 1 Teelöffel Vanille

    sowie
  • Butter für die Form
  • Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Die Marillen entkernen und würfeln. Die Hälfte davon mit Zucker und Vanille erhitzen und für 2 Minuten leise köcheln lassen. Stärke und Wasser verrühren, zu den Marillen geben und dick cremig einkochen lassen. Restliche Marillenwürfel einrühren, vom Feuer nehmen und bereitstellen.

Den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze oder 180°C Heißluft vorheizen. Eine Tortenform buttern, den Boden gegebenenfalls mit Backpapier belegen. Für die Streusel sämtliche Zutaten zu groben Streuseln verarbeiten, das geht am besten zuerst mit dem Handmixer, anschließend mit den Händen. Die Streusel zugedeckt kühlen.

Weiche Butter mit Zucker und Salz cremig rühren. Restliche Zutaten gut einarbeiten und den Teig auf dem Boden der Springform verteilen. Im Backofen auf mittlerer Schiene für 15 – 18 Minuten vorbacken. Aus dem Backofen nehmen, Marillenmasse darauf verteilen, die Streusel darüberstreuen und weitere 30 Minuten backen.

Aus dem Ofen nehmen, kurz überkühlen lassen und aus der Form lösen. Mit Staubzucker bestreut servieren.