Allgemein

Mediterraner Pastasalat

07.08.2022 • 12:44 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ein wundervolles kaltes Pastagericht für die letzten heißen Augusttage. <span class="copyright">Hagen</span>
Ein wundervolles kaltes Pastagericht für die letzten heißen Augusttage. Hagen

Ulrike Hagen kocht jede Woche ein Gericht für die NEUE am Sonntag.

Für 4 Personen

  • 250 g Minipasta nach Wahl (z. B. Mini-Farfalle oder Mini-Girandole)
  • 250 g rote und gelbe Cocktailtomaten
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Stück einer Stangensellerie
  • 1 Handvoll schwarze Oliven

    für das Dressing
  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • 4 Esslöffel Rotweinessig
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Teelöffel Zucker oder Honig
  • 8 Esslöffel Olivenöl

    sowie
  • ½ Bund Schnittlauch
  • 2 Handvoll Basilikumblättchen

    zum Servieren
  • 4 – 6 Handvoll Rucola
  • frische Kräuter nach Belieben

Zubereitung

Die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen, abgießen und kalt abspülen. Bereitstellen. Cocktailtomaten fein würfeln. Frühlingszwiebeln ebenfalls fein schneiden. Vom Stangensellerie die Fäden gründlich abziehen und in feine Würfelchen schneiden. Die Oliven ebenfalls fein schneiden. Alles zu den gekochten Nudeln geben und vorsichtig vermengen. Für das Dressing Knoblauch schälen und fein schneiden. Anschließend mit etwas Salz mit dem Messer zu einer Paste drücken. Diese mit Essig, Salz und Pfeffer sowie wenig Zucker oder Honig verrühren. Das Öl langsam einfließen lassen und mit dem Schneebesen zu einer Emulsion rühren. Zu den Nudeln geben und gut vermengen. Den Salat zugedeckt kühl ziehen lassen.

Vor dem Servieren den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden, Basilikum hacken und beides unter den Salat heben. Noch einmal gut abschmecken. Rucola waschen und trockenschleudern.

Den Rucola auf einer großen Platte oder einzelnen Tellern verteilen. Den Nudelsalat darauf anrichten und mit frischen Kräutern garniert servieren.