Allgemein

Buttermilchkuchen mit Beeren

20.08.2022 • 15:36 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Kuchen schmeckt mit aber auch ohne Schlagobers einfach wundervoll. <span class="copyright">Ulrike Hagen</span>
Der Kuchen schmeckt mit aber auch ohne Schlagobers einfach wundervoll. Ulrike Hagen

Ulrike Hagen kocht jede Woche ein Gericht für die NEUE am Sonntag.

Für 1 Backblech

  • 300 g Zucker
  • 3 große Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Teelöffel Vanille
  • 300 ml Buttermilch
  • 350 g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver

sowie

  • ca. 300 g gemischte Beeren
  • z. B. Him-, Brom-, Heidelbeeren und Ribiseln
  • Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Ein tiefes Backblech mit Backpapier belegen und gegebenenfalls einen Backrahmen daraufsetzen. Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze oder 170°C Heißluft vorheizen. Die Beeren waschen und auf Küchenkrepp trocknen.

Zucker, Eier, Salz und Vanille lange weiß und schaumig rühren. Anschließend die Buttermilch einrühren, dann das Mehl mit dem Backpulver darüber sieben und sehr vorsichtig unterheben. Den Teig auf dem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und glattstreichen. Die Beeren über den Teig streuen und den Kuchen im Backofen auf mittlerer Schiene für 30 Minuten backen.

Aus dem Backofen nehmen und etwas überkühlen lassen. Anschließend mit dem Backpapier vom Backblech ziehen, völlig auskühlen lassen und in beliebig große Stücke schneiden. Diese mit Staubzucker bestreuen und servieren.

Statt frischen Beeren können Sie natürlich auch andere Früchte wie Pfirsiche, Zwetschken oder Marillen, in Würfel geschnitten, verwenden.