Allgemein

Fünf Verkehrstote in der vergangenen Woche

22.08.2022 • 16:07 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
<span class="copyright">(c) Klaus Hartinger/Symbolbild</span>
(c) Klaus Hartinger/Symbolbild

261 Menschen sind zwischen 1. Jänner und 21. August im verunglückt.

In der vergangenen Woche starb ein E-Bike-Lenker, ein Mitfahrer in einem Pkw, ein Motorradlenker, ein Pkw-Lenker und ein Radfahrer bei Verkehrsunfällen. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstag, 20. August 2022, im Bezirk Salzburg-Land, Salzburg, bei dem ein deutscher Motorradlenker getötet wurde. Der 52-Jährige wurde in einer Kurve einer Landesstraße B frontal von einem entgegenkommenden Pkw eines 18-jährigen Einheimischen erfasst. Der Pkw-Lenker dürfte trotz doppelter Sperrlinie in der Kurve ein anderes Fahrzeug überholt haben und kollidierte dadurch mit dem Motorrad. Durch den heftigen Anprall wurde der deutsche Lenker sofort getötet. Der 18-jährige Pkw-Lenker wurde leicht verletzt von einem Kriseninterventionsteam betreut. Am Wochenende verunglückten drei Verkehrsteilnehmer tödlich.

Ein Verkehrstoter in Vorarlberg

Jeweils zwei Personen kamen in der Vorwoche auf Gemeindestraßen und Landesstraßen L und eine auf einer Landesstraßen B ums Leben. Je ein Verkehrstoter musste in Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Tirol und Vorarlberg beklagt werden.

Vermutliche Hauptunfallursachen waren in vier Fällen Unachtsamkeit/Ablenkung und in einem Fall Überholen. Vier tödliche Verkehrsunfälle waren Alleinunfälle, drei Verkehrstote waren ausländische Staatsangehörige und ein Pkw-insasse verwendete keinen Sicherheitsgurt.

Vom 1. Jänner bis 21. August 2022 gab es im österreichischen Straßennetz 261 Verkehrstote (vorläufige Zahl). Im Vergleichszeitraum 2021 waren es 215, 2020 210 und 2019 272.

APA

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.