Allgemein

Einfacher, herbstlicher Haselnusskuchen

04.09.2022 • 17:12 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Kuchen ist in einem luftdichten Behälter mehrere Tage haltbar. <span class="copyright">Hagen</span>
Der Kuchen ist in einem luftdichten Behälter mehrere Tage haltbar. Hagen

Ulrike Hagen kocht jede Woche ein Gericht für die NEUE am Sonntag.

Zutaten für eine Kastenform

  • 200 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Teelöffel Vanille
  • 4 Eier
  • 130 g Kuchenmehl
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 50 g gehackte Haselnüsse
  • 50 g Schokoflocken
  • 80 g Naturjoghurt

    sowie
  • Butter für die Form

    außerdem
  • 150 g Puderzucker
  • 2 Teelöffel Zimt
  • Zitronensaft und wenig Wasser nach Bedarf
  • Haselnusskrokant zum Bestreuen

Zubereitung

Die weiche Butter mit Zucker, Salz und Vanille lange schaumig schlagen. Nach und nach die Eier untermixen und gut durchrühren. Mehl, Zimt, gemahlene und gehackte Nüsse Schokoflocken und Joghurt vorsichtig unterheben. Den Teig in die Form füllen und glattstreichen. Im Backofen auf mittlerer Schiene 50 – 60 Minuten backen. Machen Sie bitte eine Nadelprobe.

Den fertig gebackenen Kuchen aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen. Anschließend auf ein Kuchengitter stürzen und weiter abkühlen lassen. Währenddessen Puderzucker mit Zimt, Zitronensaft und etwas Wasser zu einer dickflüssigen Creme rühren und den Kuchen damit glacieren. Mit Haselnusskrokant bestreuen und servieren.