Allgemein

Alltags-Dal mit roten Linsen

18.09.2022 • 17:13 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ein Dal ist ein Klassiker der indischen Küche und beinhaltet vorwiegend Hülsenfrüchte. <span class="copyright">Hagen</span>
Ein Dal ist ein Klassiker der indischen Küche und beinhaltet vorwiegend Hülsenfrüchte. Hagen

Ulrike Hagen kocht jede Woche ein Gericht für die NEUE am Sonntag.

Für 4 Personen

  • 250 g rote Linsen
  • 1 große Zwiebel
  • 3 – 4 Knoblauchzehen
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 2 Esslöffel Rapsöl
  • 4 Gewürznelken
  • 10 Pfefferkörner
  • ½ Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • ½ Teelöffel Kurkuma
  • ½ Teelöffel gemahlener Koriander
  • ¼ Teelöffel getrocknete Chiliflocken
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 1 – 2 Teelöffel Salz

    sowie
  • Naanbrot und etwas Joghurt zum Servieren

Zubereitung

Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und sehr fein schneiden oder reiben. Die Tomaten in einen Suppenteller gießen und mit einer Gabel grob zerdrücken. Alles bereitstellen.

Die roten Linsen in ein Sieb geben und unter fließendem Wasser gut spülen, bis das Wasser klar ist. In einem großen Topf mit 600 ml kaltem Wasser bedecken, erhitzen und zugedeckt auf kleinem Feuer 10 – 12 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen Rapsöl erhitzen und Nelken sowie Pfefferkörner 1 Minute rösten. Zwiebel einrühren und 8 – 10 Minuten goldbraun braten. Knoblauch und Ingwer sowie die Gewürze einrühren und kurz mitrösten. Tomaten einrühren, mit Salz würzen und erhitzen. Die Linsen mit einem Schaumlöffel dazu geben und so viel Linsensud eingießen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist – je nachdem, ob Sie ihr Dal lieber dickflüssig oder dünnflüssig essen möchten. Anschließend unter mehrmaligem Umrühren noch einmal zugedeckt 8 – 10 Minuten köcheln lassen. Nelken und Pfefferkörner so gut es geht entfernen, noch einmal abschmecken und mit Fladenbrot und etwas Joghurt servieren.