Allgemein

Austria Lustenau verliert gegen Vize-Meister

18.09.2022 • 17:17 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
<span class="copyright">(C) APA/RICHARD PURSTALLER</span>
(C) APA/RICHARD PURSTALLER

SK Sturm besiegte Austria Lustenau in der Bundesliga mit 2:0.

Austria Lustenau bleibt der Lieblingsgegner des SK Sturm. Im 13. Bundesliga-Duell der beiden Klubs feierten die Grazer den zwölften Sieg in Folge. Vor 8479 Zusehern in der Merkur-Arena rehabilitierten sich die Schwarz-Weißen damit für die 0:6-Pleite in der Europa League gegen Feyenoord Rotterdam.

Sturm jubelt über den fünften Bundesliga-Saisonsieg
Sturm jubelt über den fünften Bundesliga-Saisonsieg GEPA pictures

In einer ereignisarmen ersten Spielhälfte mit enormer Chancenarmut sorgte ausgerechnet Alexander Prass für den Höhepunkt. Der Mittelfeldspieler traf knapp außerhalb der Strafraumgrenze mit einem Volleyschuss ins Eck für einen Treffer der Marke “Tor des Monats”. Warum dies so besonders war? Für den 21-Jährigen war es das erste Tor im 53. Pflichtspiel für die Grazer.

Es sollte auch nach der Pause nicht wirklich viel mehr passieren. Die Grazer kontrollierten weitestgehend die Partie, ohne wirklich in Bedrängnis zu kommen. Die Vorarlberger versuchten spielerisch immer wieder Nadelstiche zu setzen, sorgten aber dennoch nicht für Gefahr für Sturm-Torhüter Jörg Siebenhandl.

So sorgte ein weiterer Premierentreffer für die Entscheidung in der 83. Minute. Der erst kurz zuvor eingewechselte Mohammed Fuseini erzielte in seinem sechsten Pflichtspiel für die Grazer das 2:0. Der 20-Jährige sorgte auch noch dafür, dass Lustenaus Anderson Dos Santos Gomes für eine Notbremse mit Rot vom Platz gestellt wurde (89.).

In der Bundesliga-Tabelle stehen die Steirer damit auf Platz drei, punktegleich mit dem zweitplatzierten LASK, aber schon mit sechs Zählern Vorsprung auf die viertplatzierte Wiener Austria. “Wir können mit dem Start in die Saison wirklich mehr als zufrieden sein”, sagte Sturms Sport-Geschäftsführer Andreas Schicker.