Allgemein

Österreich mit frischen Kräften gegen Kroatien

25.09.2022 • 20:39 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Das ÖFB-Team will heute den Klassenerhalt in der Nations League fixieren
Das ÖFB-Team will heute den Klassenerhalt in der Nations League fixieren GEPA pictures

Hier erfahren Sie alle Infos zum entscheidenden Nations-League-Duell.

20.30 Uhr – Politprominenz auf der Ehrentribüne

Auf der Ehrentribüne werden u. a. Sportminister Werner Kogler und Innenminister Gerhard Karner Platz nehmen.

20.15 Uhr – Österreich in Rot-Weiß-Rot

Nachdem Österreich mit den nagelneuen Auswärtstrikots in Weiß-Schwarz-Schwarz in Frankreich beim 0:2 keine guten Erfahrungen machte, soll es heute bei der Premiere der Heimdressen besser ausgehen. Xaver Schlager und Co. werden klassisch in Rot-Weiß-Rot auftreten.

20.05 Uhr – Rangnick will keine Kätzchen

Die Hoffnung von ÖFB-Teamchef Ralf Rangnick ist es, nach den „ersten drei guten Spielen und nach zuletzt zwei Partien, in denen ich nicht zufrieden war“, wieder auf den Level der ersten Begegnungen zurückzukehren. „Um uns auf diesem Niveau zu behaupten, brauchen wir alle Mann an Bord, müssen den Matchplan auf allerhöchstem Niveau umsetzen.“ Ob Österreich für Kroatien wie eine schwarze Katze ist? Ein Gegner, der Pech bedeutet? „Nein, wir spielen in Rot. Aber wichtig wird sein, dass wir nicht wie Kätzchen spielen, sondern wie Geparde oder Leoparden.“

19.45 Uhr – Scouts von Topklubs mit dabei

Für die heutige Partie haben sich Scouts von Manchester City, Juventus Turin, Atletico Madrid, Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen, Leicester City, Atalanta Bergamo, Bologna, Augsburg, Torino, Sampdoria Genua, Empoli, Espanyol Barcelona, Real Sociedad, Norwich City und Olympique Lyon angesagt.

19.40 Uhr – Kroatien zeigt Respekt

“Ich habe Riesenrespekt vor Österreich”, sagte Kroatiens Teamchef Zlatko Dalic, der auf den Gruppensieg und den Einzug ins Final Four schielt. “Das ist eine riesige Chance für uns. Wir haben es selbst ind er Hand und wollen uns nicht auf Frankreich verlassen.” Auf Chelsea-Star Matco Kovacic wartet ein Heimspiel. “Ich bin in Linz geboren und habe, bis ich 13 war, hier gelebt. Meine Familie wird natürlich hier sein.”

19.33 Uhr – Das ist die Startelf der Kroaten

Die Kroaten werden in einem 4-3-3 ins Spiel gehen. Luka Modric trägt die Kapitänsschleife in seinem 154. Länderspiel. Livakovic; Stanisic, Lovren, Gvardiol, Barisic; Modric, Brozovic, Kovacic; Vlasic, Budimir, Perisic.

19.20 Uhr – Das ist die Startelf der Österreicher

Die Aufstellung der Österreicher ist soeben eingetrudelt. Es gibt im Vergleich zum chancenlosen 0:2 in Frankreich fünf Umstellungen. Statt Patrick Pentz, Philipp Lienhart, Maximilian Wöber, Karim Onisiwo und Andreas Weimann starten Heinz Lindner, Kevin Danso, Stefan Posch, Christoph Baumgartner und Michael Gregoritsch. Es könnte sich um ein 4-2-2-2 handeln, dann allerdings mit David Alaba als linkem Außenverteidiger: Lindner; Trimmel, Danso, Posch, Alaba; Seiwald, Schlager; Sabitzer, Baumgartner; Gregoritsch, Arnautovic. Auch ein 3-5-2 scheint möglich – dort mit Alaba als Abwehrchef.

19.15 Uhr – Die Kroaten betreten das Stadion

Als Erstes kommt der Mannschaftsbus der Kroaten beim Happel-Stadion an. Sie werden nicht gerade ein gewöhnliches Auswärtsspiel bestreiten. Es sind sehr viele kroatische Fans zu sehen. Rund 45.000 Zuschauer werden für die heutige Nations-League-Begegnung zwischen Österreich und Kroatien erwartet.

19.05 Uhr – Van der Bellen hält die Daumen

Alexander Van der Bellen hat sich im Vorfeld des Länderspiels patriotisch gezeigt. Das derzeit im Wahlkampf für die Bundespräsidentschaftswahl am 9. Oktober engagierte Staatsoberhaupt postete auf seinen Social Media-Kanälen Fotos von sich – im Dress der Fußball-Nationalmannschaft vor rot-weiß-rotem Hintergrund.

“Heute Abend spielt das österreichische Nationalteam gegen Kroatien”, schrieb das Kampagnenteam Van der Bellen. “TOI TOI TOI und alles Gute!”, hieß es weiter.

19.00 Uhr – Arnautovic wird alleiniger Rekordspieler

Bislang halten Andreas Herzog und Marko Arnautovic bei jeweils 103 Länderspielen. Kommt Arnautovic heute zum Einsatz, wird der 33-Jährige alleiniger Rekordhalter.

18.45 Uhr – Sieg und Schützenhilfe sind Pflicht

Damit Österreich der Klassenerhalt in der A-Gruppe der Nations League gelingt, ist ein Sieg heute (20.45 Uhr) gegen Kroatien Voraussetzung. Zudem benötigt das ÖFB-Team Schützenhilfe aus Dänemark, das Frankreich zumindest ein Remis abringen muss.

18.30 Uhr – Heinz Lindner spielt im Tor

Ob Kapitän David Alaba, der das Abschlusstraining vollständig absolvieren konnte, rechtzeitig fit wird, ist unsicher. „Es hat nur Sinn, wenn David bei 100 Prozent steht“, sagt ÖFB-Teamchef Ralf Rangnick, der im Tor einen Wechsel vornimmt und Heinz Lindner das Vertrauen schenkt. Zudem wird Kevin Danso in der Innenverteidigung in die Startelf rücken. „Es wird dazu noch die ein oder andere Veränderung geben“, sagt Rangnick, ohne konkreter zu werden. Die in Frankreich wenig überzeugenden Karim Onisiwo und Andreas Weimann könnten ebenso der Rotation zum Opfer fallen.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.