Allgemein

ServusTV sicherte sich TV-Rechte für Formel 1

24.10.2022 • 12:45 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Bild für die Zukunft: Andrea Schlager (ServusTV) im Interview mit Helmut Marko
Bild für die Zukunft: Andrea Schlager (ServusTV) im Interview mit Helmut Marko (c) GEPA pictures/ Christian Walgram

Bis zum Jahr 2026 bleibt die Formel 1 in Österreich im Free-TV.

Der Privatsender ServusTV hat sich für weitere drei Jahre die Rechte an der Übertragung der Formel 1 gesichert. Man habe den Lizenzvertrag bis 2026 verlängert und werde die Motorsportrennen somit zumindest weitere drei Jahre im österreichischen Free-TV zeigen, teilte der Salzburger Sender am Montag mit. Der Lizenzvertrag ist dabei nicht auf die Formel 1 beschränkt. So umfasst das Rechtepaket auch die Formel 2, Formel 3 sowie den Porsche Supercup.

Es sei ganz im Sinne des am Samstag verstorbenen Red-Bull-Gründers und ServusTV-Eigners Dietrich Mateschitz, dass man die Partnerschaft fortsetze, zeigte sich Intendant Ferdinand Wegscheider in einer Aussendung überzeugt: “Seine Leidenschaft für den Motorsport war bis zuletzt ungebrochen.”

Ob man die Kooperation mit dem ORF als Sublizenznehmer auch über den bis einschließlich 2023 laufenden Vertrag fortführen werde, sei derzeit noch in Verhandlungen. “Wir haben in der bisherigen Zusammenarbeit mit dem ORF gute Erfahrungen gemacht und sind offen dafür, diese Zusammenarbeit fortzuführen – aber auch offen für alle anderen Unternehmen, die Interesse zeigen”, heißt es dazu von ServusTV gegenüber der APA.

Und auch vonseiten des ORF unterstrich man diesbezüglich die Bereitschaft: “Der ORF ist bestrebt, die erfolgreiche Vereinbarung mit geteilten Formel-1-Übertragungsrechten zu prolongieren und wird diesbezüglich mit Servus TV und den Formel-1-Verantwortlichen in Kontakt treten.”

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.