Allgemein

Kogler gratuliert: Übelhör ist neuer Bürgermeister

27.11.2022 • 15:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Stefan Übelhör <span class="copyright">(C) Daniela Rusch/Grüne</span>
Stefan Übelhör (C) Daniela Rusch/Grüne

Stefan Übelhör ist der neue Grüne Bürgermeister in Höchst.

In der Gemeinde Höchst in Vorarlberg wurde am Sonntag die Bürgermeister:innen-Stichwahl abgehalten – der Grüne Stefan Übelhör und seine Liste “Höchste Zeit und die Grünen” konnte sich mit 53,58 Prozent durchsetzen. Übelhör ist damit nach dem Lochauer Frank Matt der zweite grüne Bürgermeister in Vorarlberg und der vierte Grüne Bürgermeister in ganz Österreich. Der Textilunternehmer wird künftig Bürgermeister der rund 8.200 Einwohner:innen-Gemeinde sein.

“Wir gratulieren Stefan Übelhör und seinem Team ganz herzlich zum Wahlsieg”, freuen sich Bundessprecher Werner Kogler und Bundesgeschäftsführerin Angela Stoytchev.

“Die wichtige Wirtschaftsregion Vorarlberg hat mit Stefan Übelhör und Frank Matt in Lochau mittlerweile zwei Grüne Bürgermeister. In der Region sind viele Unternehmer:innen und Betriebe verwurzelt. Wirtschaften im Einklang mit der Natur ist ein Wert, der sichtlich von vielen Menschen im Ländle geteilt wird. In Gemeinden wie Höchst und Lochau können Grüne Ideen, die im Kleinen umgesetzt werden, Großes bewegen. Von der Zentrumsentwicklung bis zur verlässlichen Kinderbetreuung wird Stefan Übelhör gemeinsam mit den Menschen in Höchst Zukunft gestalten”, sagt der Bundessprecher.

“Wir bedanken uns bei allen, die Stefan Übelhör und sein Team auf diesem Weg unterstützt haben und wünschen ihm ganz viel Kraft für seine neue wichtige Aufgabe. Es war wirklich höchste Zeit für einen Grünen Bürgermeister in Höchst”, schließt Stoytchev.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.