Allgemein

Schiedsrichterin zeigt historische Weiße Karte

23.01.2023 • 17:25 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Catarina Campos hielt erstmals die Weiße Karte in einem Fußballspiel hoch.
Catarina Campos hielt erstmals die Weiße Karte in einem Fußballspiel hoch. Sreenshot Twitter @B24PT

Erstmals in Geschichte des Fußballs wurde sie gezeigt. Doch was bedeutet diese?

Beim Frauen-Pokalspiel im portugiesischen Stadtderby zwischen Benfica und Sporting Lissabon wurde Fußballgeschichte geschrieben: Schiedsrichterin Catarina Campos zeigte erstmals eine Weiße Karte. Sie galt dem medizinischen Personal beider Teams, nachdem diese kurz vor der Pause einem Fan zur Hilfe geeilt waren, der kollabiert war.

Die Weiße Karte soll Fair-Play-Aktionen honorieren, in Portugal wurde diese im Rahmen einer Initiative des nationalen Plans für Ethik im Sport bei Turnieren des portugiesischen Fußballverbands eingeführt. Anders als die Gelbe und die Rote Karte gilt die Weiße Karte also nicht als Bestrafung.

Benfica gewann das Spiel in weiterer Folge mit 5:0 und zog ins Halbfinale ein. Die Partie brachte zudem einen neuen Zuschauerrekord bei Frauenspielen in Portugal, 15.032 Zuseher verfolgten den Kantersieg von Benfica.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.