Die Nebenwirkungen des „Magenschutzes“

Sie gehören zu den Medikamenten, die wir Österreicher am häufigsten einnehmen: Protonenpumpenhemmer. Doch sie können nicht nur Allergien auslösen, sondern stören auch das Mikrobiom im Darm.

Von Sonja Krause

Die Krux liegt wohl im Namen: Die bei Laien übliche Bezeichnung „Magenschutz“ suggeriert, der Magen werde durch die so bezeichneten Medikamente vor bösen Einflüssen geschützt. „Doch eigentlich ist es der Magen selbst, der uns vor krank machenden Eindringlingen schützt“, sagt Erika Je

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area