Kann man an nichts denken?

Nachgefragt bei Experte Andreas Baranyi.

Ein Klassiker unter den Gesprächsverläufen geht so: „An was denkst du?“, fragt der eine. „Nichts“, antwortet der andere. Und schon ist der Wortwechsel beendet, denn die Sache scheint klar: Das Gegenüber denkt an nichts.

Aber ist das wirklich so einfach? „An nichts zu denken, ist so nicht möglich“, we

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area