Besser leben

Drei schnelle Dips zum Grillen

14.06.2020 • 10:38 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Dips zum Grillen
Dips zum Grillen

Eine selbst gemachte Mayonnaise bildet die Grundmasse für die verschiedenen Dips.

Grundmasse

1 ganzes frisches Bio-Ei, Größe M

1 gehäufter Teelöffel Senf

1 Esslöffel Essig oder Zitronensaft

etwas Salz und Pfeffer

200 – 250 ml Rapsöl

3 Esslöffel Sauerrahm

Für den fruchtigen Currydip

1 – 2 Esslöffel Mango-Chutney

1 Teelöffel Curry

1 Messerspitze Kreuzkümmel

1 Spritzer Zitronensaft

Für die Sauce Remoulade

2 – 3 Cornichons oder 1 – 2 Essiggurken

1 Schalotte

1 Esslöffel Kapern

1 Esslöffel gehackte Petersilie

1 – 2 Teelöffel Senf

1 Spritzer Zitronensaft

Für den feurigen Chilidip

2 rote Snackpaprika

2 Frühlingszwiebeln

1 – 2 kleine rote Chili

1 – 2 Esslöffel Srirachasauce (im gut sortierten Supermarkt)

1 Spritzer Zitronensaft

Für die Mayonnaise ganzes Ei mit Senf, Essig, Salz und Pfeffer mit dem Mixstab gut durchmixen. Dann – vor allem zu Beginn – sehr langsam das Öl einfließen lassen und weitermixen, bis eine schöne Mayonnaise entstanden ist. Den Sauerrahm vorsichtig unterheben und die Mayonnaise auf drei Schalen verteilen.

Für den Currydip alle Zutaten mit einem Teil der Mayonnaise vorsichtig vermengen und abschmecken.

Für die Sauce Remoulade, Cornichons, geschälte Schalotte und Kapern fein schneiden und mit den restlichen Zutaten unter den zweiten Teil der Mayonnaise heben. Abschmecken.

Für den Chilidip, die Paprika und Chili entkernen und mit den Frühlingszwiebeln fein schneiden. Unter den dritten Teil der Mayonnaise heben und abschmecken.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.