Davenna, ungeahnt schön

Besser leben / 23.09.2021 • 20:35 Uhr / 8 Minuten Lesezeit
Die Geschichtenerzählerin Hertha Glück wanderte ab Bartholomäberg über den Bergknappenweg zum Fritzensee. Weiterer Anstieg über die Jagdhütte zum Alplegi und Gipfelsturm auf die Davenna. Der Rückweg gestaltete sich übers Rellseck.<span class="copyright">Hertha Glück</span>
Die Geschichtenerzählerin Hertha Glück wanderte ab Bartholomäberg über den Bergknappenweg zum Fritzensee. Weiterer Anstieg über die Jagdhütte zum Alplegi und Gipfelsturm auf die Davenna. Der Rückweg gestaltete sich übers Rellseck.Hertha Glück

Geschichtenerzählerin Hertha Glück wanderte von Bartholomäberg auf die Davenna.

Kurzbeschreibung

Besonderes: Auf der Route lassen Gebäude, Wiesen, Felsformationen und Ausblicke staunen.

Anforderung und Gehzeit: In fünfeinhalb bis sechs Stunden werden knappe 900 Höhenmeter auf- und 900 abwärts gemeistert.

Markierungen: gelb-weiß, weiß-rot-weiß

Charakter der Wege: wenig Straße, Forst-, Wiesen-, Alp- und Bergwege

Tipps: Weidezäune, rutschig bei Nässe

Kultur und Natur: Kath. Pfarrkirche hl. Bartholomäus und Friedhof, Pfarrhof, Frühmesshaus, Bergbaugebiet Knappagruaba, Bergknappenweg, Fritzensee, Europaschutzgebiet Davenna, Alpe Latons, Kapelle hl. Johannes

Anziehen und Mitnehmen: gutes Schuhwerk, Wetterkleidung, Wanderstöcke empfohlen

Einkehrmöglichkeiten: Bartholomäberg, Alpe Latons, Rellseck

Start und Ende: Bartholomäberg Kirche