Mädchen, es gibt noch so viel zu tun

Wider die Diskriminierung: Gründe, warum es einen Weltmädchentag noch braucht, gibt es sonder Zahl.

Von Thomas Golser

Schon auf der Startlinie auf verlorenem Posten – nur weil man aus pathologisch verengter Sicht der Diskriminierungswütigen mit dem „falschen“ Geschlecht zur Welt kam? Der heutige Weltmädchentag, 2011 von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen, ist jener Tag, an dem ein globales Fe

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.