Im Blickpunkt: Thomas Kemmerich

Ministerpräsident für einen einzigen Tag

Gerade einmal 24 Stunden Ministerpräsident, dann war der Druck zu groß.

Von null auf hundert: So sieht es mit dem Bekanntheitsgrad von Thomas Kemmerich aus, der von einem Augenblick auf den anderen zum Ministerpräsidenten von Thüringen gewählt wurde – mit den Stimmen der AfD und der CDU. Was nun landesweit und darüber hinaus Wellen schlägt, schien auch für den FDP-Polit

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.