Flora

Schattenbäume für jeden Garten

13.07.2022 • 10:36 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
<span class="copyright">Klaus Hartinger</span>
Klaus Hartinger

Wie der Sommer auch an heißen Tagen zum Genuss wird, erfahren Sie hier.

Sie sind auf der Suche nach dem idealen Schattenspender für den heimischen Garten? Vielleicht ein Sonnensegel oder doch lieber der altbewährte Sonnenschirm? Doch keines von beiden kommt auch nur annähernd an den natürlichen Schattenspender – den Großbaum – heran. Dieser bietet nämlich ein Laubdach als Alternative zu industriell gefertigten Sonnenblockern. Bäume, vor allem mit schirmförmiger Krone, sind die natürlichsten und besten Schattenspender, denn durch das verdunstete Wasser ist die Luft unter Bäumen spürbar kühler. Dass es sich hierbei zudem um einen Blickfang im Garten handeln kann, gilt als zusätzlicher Fakt.

Optik

Ein Garten benötigt einen optischen Blickfang, um ihn für das Auge komplett zu gestalten. Ohne Gehölze wirkt er zu clean und die Gebäude stehen verloren herum. Vorteile von Gehölzen sind, dass sie Struktur im Garten geben und zudem dazu beitragen, unsere Luft sauberzuhalten. Bäume nehmen Kohlendioxid auf und geben dafür Sauerstoff und Wasserdampf ab. Ein natürlicher Baumschatten wird sich dadurch immer kühler anfühlen als ein Schlagschatten von Gebäuden oder Markisen. Blattreiche Bäume binden auch jede Menge Staub.

<span class="copyright">Klaus Hartinger</span>
Klaus Hartinger


Natürlich ist ein künstlicher Sonnenschutz sofort einsatzbereit und spendet rascher Schatten. Ein Baum hingegen benötigt Pflege und Zeit. Regelmäßiger Rückschnitt zum Erreichen der gewünschten Kronenfrom wird benötigt und Zeit, da ein Baum seine Krone erst entwickeln muss, damit keine Sonnenstrahlen mehr durchkommen können. Dafür belohnt er uns mit aktivem Klimaschutz.

Ein Hoch auf Formgehölze

Früher wurden Großbäume in Schirmform in erster Linie als architektonische Elemente verwendet. Heutzutage werden sie in kleine sowie größere Gärten platziert. Im Hausgarten dienen sie der Erweiterung der Terrasse, überdecken den Gartensitzplatz, sind Spielplatz für die Kleinsten oder bilden heimelige Laube für einen gemütlichen Ausklang des Tages. Was dabei nie in Vergessenheit geraten darf – ein Garten bedeutet Zeit, Arbeit und Pflege. Diese wenden wir jedoch gerne für das erweiterte Wohnzimmer in Freien auf. Schließlich ist ein Garten ein Stück Lebensqualität.

<span class="copyright">Klaus Hartinger</span>
Klaus Hartinger


Nicht jeder Baum eignet sich als Schattenspender im Hausgarten. Hier bietet es sich an, sich in der Baumschule fachmännisch beraten zu lassen. Wie wuchsstark sind die Gehölze? Welche Sorte passt zum jeweiligen Standort? Soll die Krone schirm- oder kugelförmig wachsen? Sind die Gehölze gut schnittverträglich? Gut geeignete Sorten in Schirmform sind Platane, Amberbaum, Feldahorn oder Hainbuche. Kugelige Schatten spenden Kugel-Akazie, Trompetenbaum, Kugel-Ahorn, etc. Mit regelmäßigem Schneiden und der passenden Pflege muss dafür gesorgt werden, dass der Baum weiterhin in der gewünschten Form wächst beziehungsweise die bereits erhaltene Form beibehält. Denn eine ungepflegte Schirmform spendet zwar Schatten, ist optisch jedoch eine Enttäuschung.

Mit etwas Geschick und Liebe lassen sich die genannten Gehölze formen. Nach oben wachsende Jahrestriebe werden dabei eingekürzt oder in das Grundgerüst der dickeren Zweige eingeflochten. Dadurch kann die Blattmasse zunehmen und sorgt für dichtere Beschattung. Passende Kleinbäume als Schattenspender in ihrer Urform gibt es natürlich auch. Das wären zum Beispiel die rotblühende Rosskastanie, Amberbaum, Feldahorn, Kirschpflaume und Zierkirschen.

Welcher Baum für welchen Platz geeignet ist, hängt von folgenden Faktoren ab: Wuchshöhe und Wurzelausbreitung, Bodenbeschaffenheit, Sonne oder Halbschatten, Nähe zum Haus beziehungsweise zur Grundstücksgrenze und Schnittverträglichkeit. Unser fachmännisches Personal der Gartenwelt Gassner berät Sie sehr gerne bei der Auswahl des perfekten Schattenspenders für Ihren Garten.

Christine Gassner, Gartenwelt Gassner, Fussach

<span class="copyright">Klaus Hartinger</span>
Klaus Hartinger