Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Vitaminreiches auf wenig Raum

Ist der Garten noch so klein, immer passt ein Obstbaum rein. Oder zumindest einige Beerensträucher. Beides braucht nicht viel Platz.

Von Thomas Winder

Moderne Hausobstsorten brauchen nicht viel Platz. Erdbeeren gerade mal 30 Zentimeter im Quadrat, Johannisbeeren, Stachelbeeren oder Heidelbeeren etwa einen Quadratmeter pro Pflanze. Baumobst braucht etwas mehr, nimmt man die schlanken Säulenbäumchen aus. Für Spindelbusch von Apfel und Birne reichen etwa vier Quadratmeter pro Pflanze. All diese Gewächse finden somit auch im Kleingarten genug Platz. Halbstämme, also Bäume mit 120 Zentimetern Stammhöhe, benötigen schon 40 bis 50 Quadratmeter und passen also lange nicht in jeden Garten.

Der geringe Platzbedarf der kleinkronigen Beerensträucher ermöglicht es, gleich verschiedene Sorten auszuprobieren. So ist über längere Zeit im Sommer genügend Vitaminreiches zum Naschen gesichert. Gut und gesund in einem – was will man mehr.

Wie viele Pflanzen sollen gesetzt werden? Hier darf nicht am Appetit vorbeiproduziert werden.

Zur Orientierung. Folgende Beerensträucher decken den Jahresbedarf einer dreiköpfigen Familie für Frischkonsum und Konservierung:

• 5 bis 8 Johannisbeersträucher (rot und schwarz)

• 15 bis 20 Himbeersträucher (ergibt 6 bis 10 Laufmeter)

• 3 bis 4 Stachelbeersträucher

• 1 Brombeerstrauch

• 50 bis 100 Erdbeerpflanzen

Wird dieVorratswirtschaft nicht ganz so ambitioniert betrieben, kommt der Hobbygärtner auch mit weniger Pflanzenmenge aus.

Doch wohin werden die Obstpflanzen im Garten hingesetzt? Ich empfehle vollsonnige Lagen. Nur mit Sonne reifen die Früchte gut aus und bringen den erwünschten Genuss. Die Pflanzen trocknen hier rascher ab. Das reduziert die Krankheitsanfälligkeit. Strauchbeeren kommen teils auch mit halbschattigen Standorten zurecht, sonniger wäre jedoch für sie besser.

Guter Boden. Warme tiefgründige Böden sind besonders gut geeignet. Keinesfall sollten die Obstgehölze auf verdichtete und nasse Böden gesetzt werden. Als Pflanzvorbereitung wird zunächst am besten gute Kompost- oder Pflanzerde in die obersten 30 Zentimeter eingearbeitet. Schwere Böden werden dadurch gelockert, leichte halten so besser Wasser und Nährstoffe.

Die Pflanzen kommen nun so tief in die Erde, dass ihr Wurzelballen nur leicht abgedeckt ist. Kräftig Angießen und fertig ist die Kunst.

Stabiler Pflock. Für Bäume darf ein stabiler Pflock nicht fehlen, sonst reißen durch den Wind immer wieder die neu gebildeten Faserwurzeln ab. Also gut anbinden, die Bindestelle aber regelmäßig kontrollieren, damit diese nicht in die Pflanze einwächst.

Kleinkronige Obstgehölze sind dankbar für eine Baumscheibe, gemulcht mit einer dünnen Schicht aus getrocknetem Rasenschnitt. Das hält einerseits Unkraut von den Obstwurzeln fern und beschattet andererseits die meist seicht wachsenden Wurzeln.

Die Mulchschicht ist mehrfach im Jahr zu ergänzen, denn Bodenlebewesen und Regenwürmer zersetzen das Material. Das Ergebnis ist ein lockerer, nährstoffreicher Boden. Erdbeeren werden gerne auch auf Mulchfolie gesetzt. So erspart man sich das Jäten.

Qual der Wahl. Bei den Sorten hat der Gartenfreund die Qual der Wahl. Viele verschiedene Fruchtsorten stehen zur Auswahl. Was aber wirklich in unseren Breiten dauerhaft funktioniert, das ist am besten bei einem Beratungsgespräch mit dem erfahrenen Gärtner zu erfahren. Sein Wissen ist hier wertvoll, denn nur durch Erfolg ist auch Freude am Gärtnern gewährleistet.

<p class="caption">Wunderschön ist es, wenn die Obstbäume blühen. Und natürlich erfreut die Ernte das Gärtner-Herz.</p>

Wunderschön ist es, wenn die Obstbäume blühen. Und natürlich erfreut die Ernte das Gärtner-Herz.

„Was hier dauerhaft funktioniert, das ist am besten im Gespräch mit Gärtnern zu erfahren.“

Thomas Winder, Baumschule Winder, Dornbirn
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.