Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Alpenverein klagt gegen Ausbau von Skigebiet

Im Gebiet Sudelfeld ist massiver Ausbau der Beschneiungsanlage geplant.

Der Deutsche Alpenverein (DAV) und der Bund Naturschutz in Bayern ziehen gegen den Ausbau des Skigebiets Sudelfeld im bayerischen Oberland vor Gericht. Die Klage werde fristgerecht in der nächsten Woche eingereicht, teilte der DAV am Donnerstag in München mit. Das Landratsamt Miesbach hatte im April das umstrittene Projekt in einem Landschaftsschutzgebiet genehmigt und erklärt: Das öffentliche Interesse rechtfertige eine Befreiung vom Bauverbot.

DAV-Vizepräsident Ludwig Wucherpfennig sieht dies anders: „Ein solch massiver Ausbau der Beschneiung am Sudelfeld wäre ein herber Rückschlag für den Naturschutz und würde falsche Zeichen für die Tourismusentwicklung in Bayern setzen.“ Auch ein Sprecher vom Bund Naturschutz kündigte eine Klage an.

Speicherbecken geplant

Geplant ist der Bau eines eineinhalb Hektar großen Speicherbeckens mit über 150 000 Kubikmetern Fassungsvermögen. Mit dem Wasser könnten bis zu 250 Schneekanonen betrieben werden. Neben zwei Privatleuten ist auch die Gemeinde Bayrischzell an der Betreiberfirma beteiligt. Der Ausbau soll an die neun Millionen Euro kosten. Das keine 80 Kilometer von München entfernte Skigebiet verfügt bereits jetzt über 21 Lifte, davon 3 Sesselbahnen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.