Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Trauer um deutschen Alt-Präsidenten

Richard von Weizsäcker galt auch nach seiner Amtszeit als politische und geistige Leitfigur.

Nach seinem Amtsantritt 1984 hatte Richard von Weizsäcker versprochen, „Präsident aller Bürger“ Deutschlands sein zu wollen. Als Markstein seiner Amtszeit gilt die Rede vom 8. Mai 1985 zum 40. Jahrestag des Kriegsendes, in der er sich ohne Beschönigung mit den deutschen Verbrechen der Nazi-Zeit auseinandersetzte. Er bezeichnete den Tag des Kriegsendes und den Zusammenbruch des Nazi-Regimes als „Tag der Befreiung“. Weizsäcker starb am Samstag im Alter von 94 Jahren.

Großen Beitrag geleistet

„Wir verlieren einen großartigen Menschen und ein herausragendes Staats­oberhaupt“, schrieb Bundespräsident Joachim Gauck gestern in einem Kondolenzschreiben an die Witwe Marianne Freifrau von Weizsäcker. Gauck würdigte seinen Vorgänger als eine „moralische Instanz“. Als erster Bundespräsident des vereinten Deutschland habe er einen großen Beitrag zum Zusammenwachsen von Ost und West geleistet.

Der CDU-Politiker von Weizsäcker war von 1984 bis 1994 Bundespräsident – er beeinflusste mit wegweisenden Reden das politische Klima in Deutschland und scheute auch nicht vor Konflikten mit Kanzler Helmut Kohl (CDU) zurück. Gemeinsam feierten sie am 3. Oktober 1990 die deutsche Einheit im wiedervereinigten Berlin.

Richard von Weizsäcker diente als Offizier im Zweiten Weltkrieg. Der Freiherr, am 15. April 1920 in Stuttgart geboren, wuchs im „preußischen“ Berlin heran. Er stammt aus dem schwäbischen Bildungsbürgertum – der Urgroßvater war Theologe, der Großvater württembergischer Ministerpräsident, der Vater seit 1938 Staatssekretär im Auswärtigen Amt in Berlin. Großonkel, Onkel und Bruder Carl Friedrich sind renommierte Wissenschaftler.

Auf den Tod von Weizsäckers gab es zahlreiche Reaktionen, auch von der österreichischen Bundesregierung und Bundespräsident Heinz Fischer. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker würdigte ihn als Freund; dieser habe sich „um Deutschland und um ganz Europa verdient gemacht“.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.