Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Strengere Strafen für Belästigung

Frankreich bringt nicht zuletzt unter dem Eindruck der #MeToo-Debatte eine Gesetzesverschärfung auf den Weg. Wer Frauen beleidigt oder sexuell belästigt, dem drohen in Frankreich künftig Geldstrafen von bis zu 3000 Euro: Das sieht ein Gesetzentwurf vor, über den die französische Regierung erstmals beraten hat. Darin ist auch ein gesetzliches Schutzalter von 15 Jahren für Sex mit Minderjährigen vorgesehen. Das Gesetz „für einen verstärkten Kampf gegen sexistische und sexuelle Gewalt“ schafft ein neues Delikt der „sexistischen Beleidigung“. Darauf stehen Geldstrafen in Höhe von 90 bis 750 Euro, wenn der Täter sein Opfer herabwürdigt oder bedroht und wenn er in flagranti erwischt wird. Bis zu 3000 Euro Strafe kann die Polizei demnach in besonders schwerwiegenden Fällen verhängen.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.