Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Schussattacke in YouTube-Zentrale

Frau hatte sich über angebliche Videozensur beschwert.

Eine 39-Jährige soll ein Schussattentat auf die YouTube-Zentrale in Kalifornien begangen haben. Dabei wurden drei Menschen schwer verletzt, ein Mann befand sich in kritischem Zustand. Die als Nasim Aghdam Identifizierte (Bild) hat sich nach dem Angriff in San Bruno nahe San Francisco vermutlich selbst getötet. Nach Angaben der Polizei wohnte die laut Medienberichten aus dem Iran Stammende in San Diego. Bislang gibt es keine Belege dafür, dass die mutmaßliche Schützin ihre Opfer kannte oder gezielt ausgesucht hatte. Ihr Vater sagte der Zeitungsgruppe Bay Area News Group, seine Tochter habe sich geärgert, dass YouTube sie nicht mehr für ihre Videoinhalte bezahlt habe. Sie sei vegane Aktivistin gewesen, zitiert ihn die „East Bay Times“. Bei YouTube betrieb sie Konten mit Tierrechts- und Fitnessclips, in der Vergangenheit hatte die 39-Jährige sich immer wieder über eine angebliche Diskriminierung beschwert. AP

Schussattacke in YouTube-Zentrale
Schussattacke in YouTube-Zentrale
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.