Seaworld zahlt Millionenstrafe

Wegen Täuschung seiner Anleger zahlen das Freizeitpark-Unternehmen Seaworld und sein ehemaliger Chef Jim Atchison umgerechnet 4,3 Millionen Euro. Sie hatten in den Jahren 2013 und 2014 die Auswirkungen der Doku „Blackfish“ über Orcas in Gefangenschaft heruntergespielt. Der Kurs der Aktie fiel aber s

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.