Wien/München

Zug-Terror: Wiener gesteht Taten

Polizisten suchen auf der ICE-Strecke zwischen Nürnberg und München die Schienen ab.  Foto: Archiv/Daniel Karmann/dpa

Polizisten suchen auf der ICE-Strecke zwischen Nürnberg und München die Schienen ab.  Foto: Archiv/Daniel Karmann/dpa

Gebürtiger Iraker soll Anschläge auf ICE-Züge verübt haben. Auch seine Frau wurde verhaftet.

Das arabische Schreiben nahe der Bahnstrecke führte nach Wien: Im Zusammenhang mit Anschlägen auf ICE-Züge in Deutschland ist am Montag in Wien ein mutmaßlicher IS-Sympathisant festgenommen worden. Der in der Bundeshauptstadt lebende 42-jährige Iraker steht im dringenden Verdacht, im Oktober und Dez

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area