Katastrophe wird erst langsam sichtbar

Der Zyklon Idai hat weite Gebiete von Mosambik zerstört. Das Wasser fließt nun langsam ab, doch erst nach und nach können Helfer das Ausmaß der Schäden feststellen.

Von Ingo Hasewend

Fünf Wochen ist es her, dass der Zyklon Idai über Mosambik gezogen ist und eine apokalyptische Überschwemmung mit sich gebracht hat. Aber erst mit dem Abfließen des Wassers werden die immensen Schäden nach und nach sichtbar. Dabei dürfte der Tropensturm in der Nacht vom 14. auf den

Artikel 23 von 95
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.