EU setzt Strafmaßnahmen gegen die Türkei

In Reaktion auf die türkischen Erdgas-Erkundungen vor Zypern haben die EU-Außenminister Strafmaßnahmen gegen Ankara beschlossen. Konkret sollen unter anderem EU-Gelder gekürzt und die Verhandlungen über ein Luftverkehrsabkommen eingestellt werden. Die EU habe die Besetzung Nordzyperns durch die Türk

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area