Wien

Exportverbot für knappe Arzneien

Über 200 Medikamente sind in Österreich nicht ausreichend lieferbar.

An mehreren Fronten will Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) gegen Lieferengpässe bei Medikamenten angehen. Das berichtet die Kleine Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe. Demnach werden Pharmakonzerne per Verordnung verpflichtet, ab Mai Daten zu den Arzneimitteln, die sie nicht mehr ausreichen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.