International

3000 Schweine bei Brand verendet

28.02.2021 • 18:28 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
3000 Schweine bei Brand verendet

Der Schaden wird auf mindestens drei Millionen Euro geschätzt.

Ein Brand in einer Schweinemastanlage in Mecklenburg-Vorpommern hat einen Millionenschaden verursacht und rund 3.000 Tieren das Leben gekostet. In Kobrow in der Nähe von Schwerin brannte eines von drei Stallgebäuden am Sonntag bis auf die Grundmauern nieder, wie die Polizei in Rostock mitteilte. Ein Drittel der dort gehaltenen 9.000 Schweine verendete in den Flammen.

Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens drei Millionen Euro geschätzt. An der Brandbekämpfung seien etwa 110 Feuerwehrleute mit 20 Einsatzfahrzeugen beteiligt gewesen.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.