International

Mann (50) fuhr in Menschengruppe

16.03.2021 • 15:08 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Mann (50) fuhr in Menschengruppe

Die Umstände, warum der Mann in die Gruppe gefahren war, sind noch unklar.

Ein Autofahrer ist am Dienstag in Leipzig in eine Menschengruppe gefahren. Nach derzeitigem Stand gibt es zwei Tote und zwei Verletzte, wie die Polizei mitteilte. Es werde von einem Verkehrsunfall ausgegangen. Die Umstände, warum der 50 Jahre alte Fahrer in die Gruppe gefahren war, sind noch unklar. Der Fahrer befindet sich derzeit in polizeilicher Obhut. Die Identität der Opfer ist noch unklar.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.