International

Verdächtiger gesteht 15 weitere Morde

20.03.2021 • 18:44 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der 47-jährige Mordverdächtige  gestand 15 weitere Tötungen. <span class="copyright">Symbolbild/AFP</span>
Der 47-jährige Mordverdächtige gestand 15 weitere Tötungen. Symbolbild/AFP

Ein Mordverdächtiger in den USA hat die Tötung von 15 weiteren Menschen gestanden.

Der 47-Jährige habe ausgesagt, dass er unter anderem seine frühere Frau umgebracht habe, sagte Staatsanwalt Alec Gutierrez am Freitag (Ortszeit) bei einer Gerichtsanhörung, wie die Nachrichtenseite NJ.com berichtete. Die Polizei äußerte allerdings Zweifel an seinen Behauptungen.

Verdächtiger wurde bereits gesucht

Der Mann steht unter Verdacht, am 8. März im US-Staat New Jersey einen 66-Jährigen mit einem Hammer erschlagen zu haben. Er wurde zwei Tage später im Auto des Opfers festgenommen, das ihn nach eigener Darstellung als Kind sexuell misshandelt haben soll.

Im Zusammenhang mit dem Tod seiner Exfrau und drei anderen in New Mexiko wurde nach dem Verdächtigen bereits gesucht. Ihre Leichen waren am 5. März in einem Auto am Flughafen von Albuquerque gefunden worden. Diese Taten habe er gestanden, ebenso wie elf andere Morde, sagte Staatsanwalt Gutierrez.

Keine Hinweise auf elf weitere Morde

Polizeiermittler David Chavez sagte dem “Albuquerque Journal”, man habe keine Hinweise darauf, dass die Angaben des Mannes zu den elf weiteren Morden der Wahrheit entsprächen. Es gebe keine ungelösten Mord- oder Vermisstenfälle, die zu seiner Darstellung passten. Im Zusammenhang mit den vier Toten in Mexiko wird der Mann bisher auch noch nicht offiziell als Tatverdächtiger geführt.

(AP)

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.