International

Feuer in Flüchtlingslager ausgebrochen

22.03.2021 • 16:59 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Menschen flüchten vor dem Feuer
Die Menschen flüchten vor dem Feuer KK

In Bangladesch ist in einem Lager Feuer ausgebrochen.

In Bangladesch ist in einem Lager mit Hunderttausenden von Rohingya-Flüchtlingen Feuer ausgebrochen. Das berichtet die Österreichische Hilfsorganisation Sonne International. Noch kann der Schaden nicht abgeschätzt werden. Laut der Nachrichtenseite Aljazeera wurden Hunderte Zelte und mehrere Gesundheitszentren zerstört. Laut einem Sprecher der Rohingya sollen mindestens 700 Unterkünfte abgebrannt sein. 3500 Personen haben ihre Unterkunft verloren. Wie es zu dem Brand kam und ob Opfer zu beklagen sind, ist noch unklar. Mittlerweile soll das Feuer unter Kontrolle sein. Louise Donovan, Sprecher der UNHCR, betonte Einsatzkräfte seien vor Ort.

Hunderttausende Angehörige der muslimischen Minderheit aus dem mehrheitlich buddhistischen Myanmar waren 2017 von dort vor Militärgewalt in das muslimische Nachbarland Bangladesch geflüchtet. Seither leben sie im Camp nahe dem Ort Cox’s Bazar.

Sonne International betreibt als einzige Österreichische Hilfsorganisation eine Krankenstation im Camp und versorgt Bewohner mit Lebensmittel und medizinischen Gütern.

Feuer in Flüchtlingslager ausgebrochen
Die Menschen bringen sich in SicherheitSonstiges