International

EU plant Beschaffung von Löschflugzeugen

19.07.2022 • 12:53 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Derzeit wüten vor allem im Westen Frankreichs und auf der iberischen Halbinsel verheerende Waldbrände.
Derzeit wüten vor allem im Westen Frankreichs und auf der iberischen Halbinsel verheerende Waldbrände. (c) AP

Im vergangenen Jahr sind wegen Bränden über eine halbe Million Hektar Wald verloren gegangen. Die EU will zwölf Löschflugzeuge- und Hubschrauber finanzieren.

Die Europäische Union will angesichts der Häufung von Waldbränden Löschflugzeuge kaufen. Es würden Gespräche mit mehreren Herstellern geführt, sagte EU-Kommissar für Krisenschutz, Janez Lenarcic, am Dienstag. “Die Flugzeuge werden von den Mitgliedstaaten beschafft, aber zu 100 Prozent von der Europäischen Union finanziert.” Welche Hersteller beauftragt werden sagte Lenarcic nicht, da die Verträge noch nicht unterschrieben sind.

Derzeit koordiniert und finanziert die EU den Einsatz von zwölf Löschflugzeugen sowie einem Hubschrauber, die von den Mitgliedstaaten eingesetzt werden können. In diesem Jahr hat die Union bisher fünf Hilfeanfragen ihrer Mitgliedstaaten erhalten, 2021 waren es neun.

Seit Juni sind die Löschflugzeuge in Portugal, Frankreich und Slowenien im Einsatz. Außerdem wurden 200 europäische Feuerwehrleute nach Griechenland verlegt, um örtliche Teams zu unterstützen.

Im vergangenen Jahr sind wegen Bränden über eine halbe Million Hektar Wald verloren gegangen. Derzeit wüten vor allem im Westen Frankreichs und auf der iberischen Halbinsel verheerende Waldbrände. Eine Rekordhitze und starker Wind macht die Bekämpfung der Feuersbrunst besonders schwer. Tausende Menschen müssen ihre Häusern verlassen.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.