International

AUA rechnet ab Donnerstag wieder mit regulärem Betrieb

27.07.2022 • 15:25 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Am Donnerstag wird voraussichtlich noch ein AUA-Flug wegen des Streiks bei der Lufthansa ausfallen
Am Donnerstag wird voraussichtlich noch ein AUA-Flug wegen des Streiks bei der Lufthansa ausfallen APA

Nach dem Ausstand am Mittwoch, soll sich die Situation an den deutschen Flughäfen am Donnerstag wieder entspannen. Bis Anfang August sind keine weiteren Streiks geplant.

Der Warnstreik des Lufthansa-Bodenpersonals im Streit um höhere Löhne hat am Mittwoch den Betrieb der Airline in Frankfurt und München lahmgelegt. Auch 19 Flüge der Lufthansa-Tochter Austrian Airlines (AUA) sind betroffen. Für morgen rechnet die Airline aber wieder mit einem regulären Betrieb, teilte eine Sprecherin der APA am Mittwoch mit. Die deutsche Gewerkschaft Verdi hatte zuvor angekündigt, bis zur nächsten Tarif-Gesprächsrunde keine weiteren Streiks zu planen.

Am Mittwoch sind in Wien 18 AUA-Verbindungen von zwischen Wien und Frankfurt sowie München gestrichen worden. Am Donnerstag entfällt noch ein weiterer Flug, da der Streik in Deutschland bis morgen, 6.00 Uhr Früh, dauern wird. Danach dürfte aber wieder Ruhe einkehren – zumindest bis zur nächsten Gesprächsrunde zwischen Lufthansa und Gewerkschaft plant Verdi laut eigenen Angaben keine weiteren Streiks. Die nächste Verhandlungsrunde ist für den 3. und 4. August anberaumt.

Für Chaos am Flughafen in Schwechat sorgten die Ausfälle heute nicht, sagte die Sprecherin. Man habe die meisten Passagiere rechtzeitig erreicht und so ratlose Menschenmassen vor Check-in-Schaltern verhindern können. Von den Ausfällen sind nach Angaben der AUA rund 2.100 Passagiere der österreichischen Lufthansa-Tochter betroffen.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.