International

60 Schildkröten schlüpften auf Ischia

03.08.2022 • 15:11 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Vor den Augen überraschter Urlauber schlüpften die Schildkröten-Babys
Vor den Augen überraschter Urlauber schlüpften die Schildkröten-Babys APA/AFP/YURI CORTEZ

Nach der ersten Überraschung wurde sofort die Küstenwache alarmiert, die das Nest absicherte. Mitarbeiter einer Meeresschutzorganisation überwachten den Gang der kleinen Schildkröten.

Auf einem Strand auf der Insel Ischia im Golf von Neapel sind vor den Augen überraschter Urlauber 60 Schildkröten der Art Caretta caretta (Unechte Karettschildkröte) aus ihren Eiern geschlüpft. Die Tiere, die circa 15 Gramm wiegen, wurden von Touristen bei ihrem Gang zum Meer fotografiert.

Am Samstagnachmittag bemerkten Badegäste am Strand der für ihr seichtes Wasser bekannten Bucht, dass einige kleine Schildkröten aus dem Sand aufgetaucht waren und versuchten, ihren Weg ins Meer zu finden. Das Nest war nicht gemeldet worden. Nach der ersten Überraschung wurde sofort die Küstenwache alarmiert, die das Nest absicherte. Mitarbeiter einer Meeresschutzorganisation überwachten den Gang der kleinen Schildkröten.

Es handelt sich um den zweiten Schildkrötenschlupf auf Ischia innerhalb kurzer Zeit, was die gute Wasserqualität des Meeres bezeugt. Auf anderen Stränden von Ischia wird jetzt nach weiteren Schildkröten-Nestern gesucht.

Aufgrund der günstigen, warmen klimatischen Bedingungen können die Schildkröten auch immer weiter im Norden Italiens Brutstätten anlegen. Besonders gerne legen die Schildkröten-Mütter ihre Eier an den Küstenstreifen in Cilento, in der süditalienischen Region Kampanien ab. Dort gibt es einen Nationalpark.