„Wir wissen nichts, nichts, nichts“

Interview. Michael Köhlmeier wird am Dienstag 70. Wir trafen den Schriftsteller daheim in Hohenems und sprachen mit ihm über die Befristetheit des Daseins, das Schreiben, Peter Handke, die menschlichen Leidenschaften, Politik und Moral.

Herr Köhlmeier, was löst der Siebziger bei Ihnen aus?

Michael KöhlmEIER: Es ist ja nicht so, dass ich das vorher nicht gewusst hätte. Aber Geburtstage machen einen älter. Weil so viele herschauen.

Empfinden Sie allein schon die Frage danach als Zumutung?

Überhaupt nicht. Von allem Anfang an wird die Zu

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area